Mittwoch, 3. September 2014

Viele liebe Grüße aus dem Urlaub


Ui...ich kann euch sagen, so eine Hausbootfahrt hat was. Etwas sehr entspannendes.

Wir sind gestern nach Hause zurückgekommen und ich hoffe, diese Ruhe noch eine Weile in mir zu tragen.

Die übliche Frage: Und? Wie war´s? Das lässt sich nicht so einfach beantworten. Es war anstrengend, aufregend, neu, erhellend, entspannend, herrlich, ruhig und einfach genau richtig momentan.

Nun aber mal der Reihe nach. Was war denn anstrengend? Die ungewohnten Bewegungen. Auf der engen Reling um das Boot zu tanzen, Taue sortieren, Poller mit dem Tau einzufangen beim Anlegen und beim Schleusen, sich ständig zu bücken. Das war anstrengend, denn der Bauch ist inzwischen nicht zu übersehen. Ich werde ja schon kurzatmig beim Schuhebinden. Wir brauchten beide zwei Tage um unsere Trockenübungen von zuhause in die Tat umzusetzen. Inzwischen treffe ich aber die Poller sogar aus ein paar Metern Entfernung...und das bei langsam fahrendem Boot.

Aufregend war gleich die erste Schleuse. nach 5 Minuten Fahrt..eine richtig hohe Schleuse, die wir auch noch bergauf nehmen mussten...Passender weise, war genau an der Schleuse eine Gartenwirtschaft (natürlich voll besetzt) und viele Touristen mit Fotoapparaten rund um das Geländer verteilt. Naja, wir haben es geschafft, ohne das Boot zu beschädigen oder uns zu blamieren.

Man sagt ja, man soll oft genug etwas Neues wagen. Das mache ich gerne. Das hält Körper und Geist fit. Und das war definitiv so eine Erfahrung.

Erhellend? War es für meinen Mann. Da ist nämlich inzwischen die Schwangerschaft nun auch angekommen. Er hat gemerkt, dass ich keine 10 km mal eben so marschieren kann... dass ich Pausen brauche, bei allem was ich mache...und vor allem, dass das keine Show ist, sondern ich wirklich fertig bin. Für ihn war meine Schwangerschaft einfach nur "dicker Bauch" und der Rest ist wie gehabt. Auch wenn er immer gesagt hat "Mach langsam". So richtig bewusst war es ihm doch nicht. Jetzt schon.

Nachdem die ersten Tage noch aufregend neu waren, stellte sich im Laufe der Fahrt Routine beim Schleusen und Fahren ein. Wir wurden ruhiger und es machte sich ein ganz tolles Gefühl breit. "Nichts zu müssen". Wir lebten in die Tage ohne noch einkaufen zu müssen...ohne noch Wäsche machen zu müssen...ohne morgens zeitig aufstehen zu müssen... ohne Steuererklärungen auf Termin fertigstellen zu müssen... ohne irgendetwas zu müssen. Ein absolut tiefes Gefühl von Entspannung, Geborgenheit breitete sich aus.

Herrlich am Morgen aufzuwachen, allein mitten in der Natur den Morgennebel aufsteigen zu sehen. Unbeschreiblich schön. Diese Ruhe macht glücklich... durch und durch. Ich hoffe, ich kann mir das nach unserer Rückkehr noch eine Weile bewahren.

Für mich war diese Bootfahrt genau das Richtige. Sie kam im richtigen Moment und hat mich total "entschleunigt". Alles geht einen Gang langsamer. Ich konnte tatsächlich einfach mal ohne Termindruck meine Hände auf den Bauch legen und meine Schwangerschaft...mein riesen Wunder... genießen. Ich bin tatsächlich angekommen. Ich werde Mama. Und meine zwei haben sich auch gleich mit einem zarten Flattern bemerkbar gemacht. Das ist pures Glück.

Liebe Grüße aus dem Urlaub
Eure Hanni

Kommentare:

  1. Welcome back ♥ Das hört sich alles wunderbar an! Ich freue mich sehr für euch, dass ihr so tolle Tage hattet. Wie ist das eigentlich, wenn man ein bisschen seekrank ist, ist das auf so einem Boot wohl anders? Ich würde das so gern mal machen zusammen mit meinem Schatz...aber jede Fahrt auf einem großen Schiff muss ich gedopt antreten ;) So kleine Bummelbootsfahrten gehen ohne...
    Halt die Ruhe schön in dir fest ♥ danke, dass du uns an deinem so großen Glück teilhaben lässt. Ich bekomm noch immer jedes Mal eine Gänsehaut, wenn ich von dir lese :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wirklich Seegang gibt es auf einem Kanal nicht. Es wackelt schon, aber nicht vergleichbar mit Schifffahrten auf See oder gar Meer. Solltest du wirklich mal testen.
      Liebe Grüsse
      Hanni
      PS: ich teile mein Glück gerne

      Löschen
  2. Hallo Hanni,
    sag mal wär's in Ordnung wenn Du mir eine Liste schicken könntest mit den Mitteln, die Du während des Versuchs eingenommen hast? Das wär super. Meine Mailadresse ist verdinkst@googlemail.com
    Ich drück Dir weiterhin die Daumen!
    LG, Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar... email kommt, sobald ich mein lecker Abendessen verspeist habe.

      Löschen
  3. Liebe Hanni,
    das klingt super, nach totaler Entspannung und Abschalten wie man es viel öfter brauchen könnte. Wir haben letzten Sommer auch einen Floßurlaub gemacht, um mal richtig runter zu kommen, bevor die Kiwugeschichte mit Behandlungen so richtig los geht.
    Ich wünsche dir, dass die Entspannung noch lange nachwirkt!
    Viele Grüße, Minna

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Minna,
    Eine Floßfahrt stelle ich mir noch abenteuerlicher vor. War bestimmt lustig.
    Viel Glück bei deiner Behandlung.
    Liebe Grüsse
    Hanni

    AntwortenLöschen