Montag, 6. Oktober 2014

Die erste der sieben Todsünden


Eitelkeit...

Achherrje, bin ich nicht dumm? Mir geht es so gut, dass ich mich fast schon wieder schlecht fühle. Meine Schwangerschaft verläuft bilderbuchmässig. Niemals hätte ich gedacht, dass ich so problemlos da durchmarschieren würde. Aber darf ich mir anmaßen, dies auch in vollen Zügen zu genießen?

Ich denke schon, dass ich es genießen darf. Wie es jede Frau genießen darf. Doch hinten im Kopf flüstert ganz leise eine Stimme: "Hanni, werde nicht eitel." Es kann von heute auf morgen mit der Leichtigkeit vorbei sein. Ich wünsche mir das nicht. Nein...auf keinen Fall. Ich sehe es als riesen Geschenk an. Ich bin unendlich dankbar dafür. Trotzdem traue ich mich manchmal nicht, diesen Genuss zuzulassen.

Ich habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich am hellichten Tag einfach so mal meine Füsse hochlege. Ich habe das Gefühl mich rechtfertigen zu müssen, wenn ich eine halbe Stunde in der Sonne liege. Abgesehen davon gönne ich mir sowieso recht wenig Zeit für solch einen Luxus. Zu sehr hänge ich noch in meiner Arbeit. Aber warum bin ich so blöd? Warum entscheide ich mich in der Regel für den Schreibtisch und nicht fürs Sofa, wenn die Zeit dafür wäre?

Meine Kugel ist so hübsch. Am Samstag bin ich sogar beim Bäcker darauf angesprochen worden...von einer wildfremden Frau. Warum war mir das dann peinlich? Warum kann ich nicht uneingeschränkt stolz sein? Ich verstecke meinen Bauch nicht...ich zeige ihn. Und dann werde ich rot, wenn mich jemand darauf anspricht.

Vermutlich bräuchte ich mal einen Tritt in den Po. Ich weiß nicht, warum diese leise Stimme da hinten in meinem Kopf so blödes Zeug flüstert. Ich bin nicht für die vielen verlorenen Kinder dieser Welt verantwortlich. Mein Floh sitzt ja auch da oben. Hier kommt wohl wieder die kleine Hanni in mir zum Vorschein, die ich schon in der Pupertät nicht mochte. Die, die nie viel Selbstvertrauen hatte. Die, die ständig rot wurde. Dieses kleine Biest muss ich schleunigst wieder loswerden.

Liebe Grüße
Eure verwirrte Hanni

Kommentare:

  1. Ich tret dem Biest in den Hintern ;)
    Du darfst die Füße hochlegen wann immer du das willst und brauchst weil - es sind ja auch 2 drin :))
    Ich wünsche dir sehr, dass du mehr Zeit für den kleinen Luxus im Leben findest und diesen in vollen Zügen genießen kannst!
    Naja und rot werden kann ja manchmal ganz süß sein ♥
    Drück dich meine liebe Hanni :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss mir diese Zeit einfach nehmen. Hast Recht. Der kleine Luxus für zwischendurch.

      Löschen
  2. Liebe Hanni, und wie du das in vollen Zügen genießen darfst!! :)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Hanni, ich weiß was Du meinst. Aber Du kannst und musst es in vollen Zügen genießen. Das gegt soooo schnell vorbei.
    Ich habe mich erst spät getraut mich einfach nur zurückzulehnen und zu genießen. ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch du hast Recht liebe Ida... die Zeit vergeht so schnell.

      Löschen
  4. Superbia, die erste der sieben Todsünden. In Deinem Fall als Vanitas, die Eitelkeit, laut Wikipedia die übertriebene Sorge um die eigene körperliche Schönheit oder die geistige Vollkommenheit, den eigenen Körper, das Aussehen und die Attraktivität oder die Wohlgeformtheit des eigenen Charakters.

    Hanni, liebste Hanni, Du bringst mich mal wieder sehr zum schmunzeln. Nichts, aber auch gar nichts in Deinen vielen Beiträgen spricht dafür, dass Du dieser Todsünde anheimfallen könntest. Eher im Gegenteil. Schick also bitte Deine „Angst-Eitel-zu-werden“ und Deinen „Selbstkritiker“ Eis essen und schenke klein Hanni lieber ein paar „Erlauber“, damit sie dieses reisen Geschenk, was sie hat, ohne schlechtes Gewissen und voller Selbstvertrauen genießen kann.

    :-) Deine christlichen Todsünden brauchen dringend ein christliches Gegengewicht: „So iss dein Brot und trink deinen Wein und sei fröhlich dabei! So hat es Gott für die Menschen vorgesehen und so gefällt es ihm. Nimm das Leben als ein Fest: Trag immer frisch gewaschene Kleider und sprenge duftendes Öl auf dein Haar! Genieße jeden Tag mit dem Menschen, den du liebst, solange das Leben dauert, das Gott dir unter der Sonne geschenkt hat, dieses vergängliche und vergebliche Leben. Denn das ist der Lohn für die Mühsal und Plage, die du hast unter der Sonne. (Prediger 9, 7-9)

    :-) Von mir bekommst Du einen ganz großen Genuss-Erlauber!

    Liebe Grüße!
    Gudrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Gudrun, danke für das Gegengewicht.

      Löschen
  5. Liebe Hanni,
    ich trete dem Biest auch mit in den Hintern...ganz feste...Und? Besser?

    Ich kann dich aber auch etwas verstehen was du meinst...aber geniesse einfach diese Augenblicke...sie sind magisch...und bald ist der Bauch weg...und ich sage dir...du wirst ihn vermissen...

    Vielleicht ist bald ein cooles Bauch Shooting was für dich...Meins war in der 32. Woche und es war toll...wir konnten raus in die Sonne, Felder...
    Vielleicht geht sowas bei dir auch...okay eher herbstlich weihnachtlich dann aber ist auch magisch...

    Oder ein cooles aber dennoch dezentes Bauchband/Shirt...??

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könne mir eigentlich eine schicke Winterjacke gönnen. Mir passt eh nix mehr. Danke

      Löschen
  6. Meine liebe Hanni, trag deinen Kugelbauch stolz in der Welt herum, zeig den Königskindern alle schönen Plätze dieser Welt, lass sie von allen bewundern und vor allem, sei stolz auf deine Kugel, denn Du hast sie dir verdient!!! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja auch stolz. Ist echt nur komisch, wenn man plötzlich von seiner Umwelt so wahrgenommen wird.

      Löschen
  7. Durch Zufall bin ich gerade auf deine Seite gestoßen und hab mir erlaubt mal herein zu lesen.

    "Dieses kleine Biest" kannst du nicht loswerden, sie ist ein Teil von dir. Nimm sie doch einfach mal von ganzem Herzen in den Arm, sie wird sich gleich besser fühlen.

    Liebe Grüße und viel Freude mit dem wachsenden Leben
    Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du dir das "erlaubt" hast. Dafür ist der Blog ja da.
      Liebe Grüße zurück
      Deine Hanni

      Löschen
  8. Hanni... Füsse hoch, wann Du willst und alles andere auch wann und wie Du willst! Genieße es, es ist so toll, dass es Dir so gut geht und so soll es auch bleiben! Du hast es Dir so sehr verdient!

    AntwortenLöschen