Sonntag, 11. Juni 2017

Jetzt ist der Ofen aus


Tja, was soll ich sagen. Mein Doc war etwas verblüfft, als er meine Hormonwerte bekommen hat. Mein Östrogen liegt unter 0,5 und mein FSH bei 158. Alle anderen Werte sind unauffällig. Kein Schilddrüsenproblem und die Nebennieren tun auch ihren Dienst. Ich habe die Wechseljahre ausgelassen und bin gleich in die Menopause gehüpft. Sozusagen im Zeitraffer... Schwanger... Stillen... Menopause...

Puh. Im ersten Moment dachte ich "oje, jetzt bin ich offiziell alt, so da unten rum". Bei weiterer Betrachtung fühle ich mich aber eher befreit. Keine Erdbeerwochen, kein Zyklustagezählen, keine Verhütung. Einen kurzen Moment war ich traurig, dass ich nun nicht mehr "zufällig" schwanger werden könnte. Wobei mich das auch gleich wieder sarkastisch schmunzeln lies... hahaha... ich... zufällig... schwanger.... hahaha. Ich war so gerne schwanger. Und ich habe zwei wundervolle Wunderkinder bekommen. Dafür bin ich unendlich dankbar.

So wie sich bei mir die Fruchtbarkeit verabschiedet hat, möchte ich mich nun auch von euch verabschieden. Ich habe beschlossen, dass dies mein letzter Beitrag werden wird. Mein Blog wird stillgelegt. Was nicht bedeutet, dass ich nicht mehr da bin. Mein... unser... Kinderwunschweg war lang und steinig. Wir hatten kleine Zwischenhochs und tiefe dunkle Tiefs. Am Ende meines Weges durfte ich unsere
Königswunderkinder im Arm halten. Zart, zerbrechlich, gesund und stark. So sind sie auch noch heute. Zart und stark.

Durch sie werde ich immer wieder daran erinnert, dass es leider nicht die normalste Sache der Welt ist. So zart eine Schwangerschaft am Anfang ist... so stark müssen manche aber auch sein, um dieses kleine zerbrechliche Wesen unter dem Herzen tragen zu dürfen. Darum möchte ich immer ein offenes Ohr für euch da draußen haben. Ich weiß, wie schwer gerade der Beginn einer Behandlung sein kann. Ich weiß, welches Gefühlschaos entsteht, wenn etwas nicht so läuft wie der Plan es vorsieht. Leider sind wir alle keine Maschinen. Unser Körper macht was er will. Ich weiß, wie man manchmal in der Luft hängt...zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Und ich weiß auch, wie schwer es ist, darüber zu reden.

Meine Bitte an euch Leser:
Schreibt mir, wenn euch danach ist. Egal wie alt dieser Beitrag irgendwann mal sein wird. Mein Emailpostfach wird regelmäßig angesehen. Ihr seid nicht allein. Ich höre zu. Versprochen!
Pinkiundbrain244@gmail.com

Aber jetzt ist es Zeit für mich zu sagen:

Am Ende wird alles gut...und wenn nicht, dann ist es noch nicht das Ende!

Egal wie für jeden von uns dieses Ende sein wird, irgendwann kommt alles ins Gleichgewicht. Ich drücke euch ganz fest und verkneif mir mal schnell ein Tränchen...

Eure Hanni mit
Klein-Hanni und Manni und natürlich auch mit Schatz (der übrigens seit 01.06. wieder arbeitet und Spaß dabei hat)


Kommentare:

  1. Ach, du wirst mir fehlen. Dein Blog hat mich durch meine Kinderwunschzeit mit allen Op's, Behandlungen, Transfers und den damit verbundenen Höhen und Tiefen begleitet. Wie sehr hab ich mich gefreut als ich gelesen habe, das es geklappt hat mit den Königskindern. Wie aufbauend war es zu lesen das es vielleicht immer eine kleine Chance gibt. Ich hatte zu der Zeit eine Fehlgeburt und habe heute eine gesunde Tochter und gehöre zu den glücklichen Menschen bei denen die Kinderwunschbehandlung Erfolg hatte. Von dem Gedanken an ein zweites Kind verabschiede ich mich gerade. Bin auch bereits 42 und zufällig schwanger werden...da muss ich auch kurz lachen. Aber trotzdem spukt der Gedanke wie ein Gespenst durch den Kopf und lässt sich nur schwer vertreiben.
    Ich wünsche dir und deiner Familie alles erdenklich Gute und danke dir das du mich und alle hast teilhaben lassen. Es hat mir sehr geholfen.
    Gruß
    Berit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich liebe Berit.... das freut mich sehr sogar, dass mein Blog helfen konnte. Ich hoffe dein Abschied vom Kinderwunsch tut nicht allzu weh.
      Deine Hanni

      Löschen
  2. Liebe Hanni
    Ich möchte mich bei dir ganz herzlich bedanken! Jahrelang habe ich gerne bei dir mitgelesen und war auch Leidensgenossin.
    Auch bei uns hat sich unser sehnlichster Wunsch Dank vielem nachhelfen erfüllt und wir sind unendlich dankbar dafür!
    Aber nochmals zu dir: deine Art zu Schreiben finde ich Klasse. Es liest sich so leicht und locker. Schade, dass dies dein letzter Eintrag war, aber schön, dass es ein gutes Ende nahm.
    Alles Gute für dich, deinen Mann und natürlich die beiden (Wunder-)Königskinder. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank. Ich schreibe gerne und damals tat es einfach gut, mein Kopfchaos beim Schreiben zu sortieren.
      Liebe Grüße
      Deine Hanni

      Löschen