Sonntag, 27. Oktober 2013

Fakten...Fakten...Fakten...



Bei der Kinderwunschbehandlung geht es ja nicht nur um Gefühle, sondern auch um die Finanzierung. Ja, tatsächlich, so eine Behandlung kostet Geld. Ich weigere mich, das Weitermachen und die Erfolgsaussichten vom Geld abhängig zu machen. Irgendwie geht es immer. Man glaubt es kaum, aber es ist tatsächlich so.

Trotzdem habe ich mich bisher noch nicht an unsere Steuererklärung 2012 gewagt. Hier sollte ich alle Kosten der Kinderwunschbehandlung, die ja als außergewöhnliche Belastungen gelten, für das Finanzamt zusammenrechnen. Der Gesetzgeber hatte wahrscheinlich keine Ahnung, wie "außergewöhnlich" diese Belastungen sind. Sowohl für meine Seele als auch für meinen Geldbeutel. Sei es drum, jedenfalls habe ich es noch nicht gemacht. Irgendwie hat das so etwas endgültiges. Und ich habe mit meinem Kinderwunsch ja noch nicht abgeschlossen. Also packe ich die Rechnungen alle auf einen Haufen und lasse sie dort vergammeln. Das ist vermutlich in jeder Branche so... der Maler hat sein Haus nicht angestrichen...der KFZ-Mechaniker fährt ohne TÜV...und die Steuertussi macht ihre Steuererklärung zu Letzt.

So...bis gestern. Nein, meine Steuererklärung muss noch warten, aber ich habe mich an den Haufen gewagt. Warum? Weil zum 01.07.2013 meine Krankenkasse ihre Satzung geändert hat und tatsächlich wieder für Frauen über 40 die Kosten übernimmt. Sogar zu 75 %. Da ich vor meinem 40. Geburtstag zwei meiner drei genehmigten Versuche schon verbraucht habe, würde mir theoretisch noch einer zustehen. Also habe ich diese Woche mit meiner Krankenkasse telefoniert und die nette Frau am Telefon sagte, ich brauche nur noch ein Attest vom Arzt, welches mir bestätigt, dass kein besonderes Risiko für mich oder das Baby im Falle einer Schwangerschaft bestehen würde. Außerdem sollte ich doch bitte meine Kosten, die seit 01.07. angefallen sind, aufstellen und einreichen.

Also musste ich ja an meinen Haufen. Leute...ich weiß, warum ich mir das nie so genau anschaue. Ich habe keine Ahnung, wie mein Konto das so lange schon aushält. Ich habe nun alle Rechnungen incl. Attest zusammengetragen und werde später alles bei meiner Krankenkasse in der Briefkasten werfen. Dann muss nur noch die nette Frau sagen: Ok...genehmigt...und ich schwimme in Geld.

Andererseits habe ich Dummerchen gerade eben noch auf der Homepage meiner Krankenkasse gestöbert und da war plötzlich die Rede davon, wenn zwei Behandlungen erfolglos blieben, kann kein weiterer Zuschuss gewährt werden. Hoffentlich liest das meine nette Frau von der Kasse nicht.

Es bleibt also mal wieder spannend bei mir. Bekomme ich den Zuschuss...gönne ich mir irgendetwas Sinnloses! Bekomme ich ihn nicht, ist es mir auch egal. Ich machte trotzdem weiter. Ich lasse mir doch nicht von der Krankenkasse vorschreiben, bis wann man Kinder zu bekommen hat...Punkt!

Liebe Grüße
Eure Hanni

PS: Meinem Mann geht es übrigens wieder besser. Im Geschäft wird er mit Kollegen einen Notfallplan ausarbeiten, dass es nicht mehr zu solchen Engpässen wie vor kurzem kommen soll. Und er war tatsächlich bei meiner Heilpraktikerin für Psychotherapie. Wir werden sehen, wie die nächste Zeit läuft. Ich bin jedenfalls zuversichtlich.

Kommentare:

  1. Ja, ich kann Dich so gut verstehen. Aber wenn man nicht im Geld schwimmt, wird es über kurz oder lang zu einem leider entscheidenden Faktor. Wie sieht es bei Deiner Krankenkasse aus? Übernimmt diese auch einen dritten Versuch wenn der Mann über 50 ist? Würdest Du mir verraten bei welcher KK ihr versichert seid? Wir sind kurz vor dem 2. und auch vorerst letzten Versuch, da mein Mann im Nov. 50 wird und ich im Januar 40. Evtl. tut sich da für uns doch noch eine Möglichkeit auf. Auf jeden Fall wünsche ich Euch weiterhin ganz viel Kraft. Ich lese gerne Deinen Blog. Liebe Grüße Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo SuperHasi,
      Ich habe gerade nochmal auf der Homepage meiner Kasse nachgesehen. Die Altergrenze ist nur für Frauen gefallen. Bei Männern gilt weiterhin die 50. Das tut mir leid.
      Ich wünsche dir, dass Euer 2. Versuch einschlägt und dann sind die Altersgrenzen auch egal.
      Liebe Grüsse
      Hanni

      Löschen
  2. Hi Hanni!! Noch haben wir noch einen bezahlten Versuch zu 50%! Wir haben uns noch keine Gedanken gemacht,was danach kommt!! Aber mein Mann hat bisher noch den Standpunkt,dass er sich nicht Verschulden will für ein Kind!!Wir verdienen beide nicht schlecht!Ich denke daher,dass es nicht bei den 3-4 versuchen bleibt wenn sich vorher nicht der Kindersegen einstellt!!Ich versteh dich daher sehr gut!!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ida, man muss ja nicht gleich Schulden machen. Wenn zwischen den einzelnen Versuchen etwas Luft ist, kann sich nicht nur der Körper sondern auch das Konto erholen. Und Urlaub in der Südsee wird sowieso überbewertet ;-)
      Gruß Hanni

      Löschen
  3. Hallo Hanni,
    die nette Frau wird sagen - genehmigt und der Zuschuss ist deiner!!!
    Und hey es freut mich sehr, dass es deinem Felsen wieder besser geht!
    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mmmmh... Die nette Frau hat heute gesagt: das muss ich erst meinen Chef fragen! Es bleibt spannend.

      Löschen