Samstag, 19. Oktober 2013

Mein Fels bröckelt...


...mein Mann...mein Fels gerät ins wanken.

Momentan hat er so viel Stress im Geschäft, dass er diese Woche so ein Stechen in der Brust und Atemnot bekam. Der Arzt hat ihn sofort krankgeschrieben, er solle sich mal zwei Tage schonen.

Ich weiß, dass da mehr dahinter steckt. Ich weiß, dass es nicht nur der Stress im Geschäft ist. Ich weiß, dass unsere Situation hier auch mitspielt. Mein Mann ist unheimlich "männlich" in seiner Problembewältigung. Das heißt, er spricht nicht darüber. Zumindest nicht freiwillig. Er ist eher jemand, der sich zurückzieht und alleine sein will. Das kann ich durchaus verstehen. Aber jetzt ist Schluss damit.

Mein Mann ist immer für mich da und ist für mich wirklich der Fels in der Brandung, aber wenn sich schon körperliche Anzeichen von Stress zeigen, ist es höchste Zeit, ein Krisenmanagement aufzustellen. Jetzt muss ich erstmal stark für uns beide sein. Ich habe kurzerhand mit der Krankenkasse telefoniert und gefragt, welche Kurse in Stressbewältigung sie anbieten und gleichzeitig hat er mir versprochen einen Termin bei meiner lieben A., der Heilpraktikerin für Phsychotherapie, zu machen. Ich muss da jetzt dranbleiben. Ich kenne ihn nämlich. Er denkt, zwei Tage Sofa und er ist geheilt...von wegen!

Mein Mann ist für mich mein Leben. Es gibt niemanden, der mich so gut kennt und versteht wie er. Wie soll ich sagen, sind wir seelenverwandt? Es war schon immer so, dass wir zwei einen besonderen Weg eingeschlagen haben. Gemeinsam gegen den Rest der Welt. Wir waren schon immer anders. Wir engen uns nicht ein. Jeder von uns hat seine Eigenarten und Macken, die der andere einfach hinnimmt. Vielleicht ist das so, weil wir schon so lange zusammen sind und gemeinsam durch die Schatten- und Sonnenseiten des Lebens laufen. Wir lassen uns nicht abschrecken vom Leben...nein wir nehmen uns an die Hand und gehen gemeinsam da durch.

Ich brauche ihn doch...wenn wir schon keine Kinder haben, so habe ich doch wenigstens einen tollen Mann an meiner Seite!


Liebe Grüße
Eure Hanni

Durch eine Mail habe ich vor kurzem mal wieder eine alte CD rausgekramt, der Text lässt sich im Auto unheimlich gut und laut mitsingen...Dieses Lied hat mir schon so manches mal Mut gemacht!

"...Dein Leben dreht sich nur im Kreis,
so voll von weggeworf´ner Zeit.
Deine Träume schiebst du endlos vor dir her.
Du willst noch leben irgendwann,
doch wenn nicht heute, wann denn dann?
Denn irgendwann ist auch ein Traum zu lange her.
Immer vorwärt´s, Schritt um Schritt
Es gibt kein Weg zurück..."
Wolfsheim aus "Kein Zurück"



Kommentare:

  1. Ohje ich hoffe deinem Mann geht's bald wieder besser. Auch wenn sie es nicht gerne zeigen, unsere Felsen, der unerfüllte Kinderwunsch und der harte weg, gehen auch an ihnen nicht spurlos vorbei. Bei Meinem Mann kam es heute auch hoch, ein Tag mit einem Kind von Freunden und er ist tot traurig :( ...

    drück dich ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, unsere Männer werden gerne mal vergessen. Aber wir gehen das gemeinsam an. Muss am Montag nochmal bei der Kasse anrufen. Mal gespannt, was die empfehlen.

      Löschen
  2. Ohje, liebe Hanni, ich hoffe, es geht deinem Mann besser und er nimmt deine Ratschläge an! Aber ganz sicher werden von deinem Felsen keine größeren Stein abfallen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute war es eher wieder schlechter. Aber ab nächsten Montag geht er zum Entspannungstraining von der Krankenkasse. Zum Glück will er ja selbst was ändern.

      Löschen
  3. Liebe Hanni,
    schön, dass dein Man dein Fels in der Brandung ist.
    Und klasse, dass du nun für ih da sein willst.
    Glaube das ist wirklich typisch Mann...
    alles nur mit sich ausmachen bis er fast umfällt...
    Hoffe es geht ihm schnell wieder besser!
    ♥ Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja... Für meinen Mann ist das durchaus typisch.

      Löschen
  4. Liebste Hanni,

    erst einmal ist es schön, dass dein Mann dein Fels in der Brandung ist. Zudem ist es klar, dass er leidet. Wir alle leiden, auch wenn wir noch so stark, entspannt und optimistisch sind. Wir haben Herzschmerz, immer mal wieder.

    Verlang dir nicht zu viel ab, hörst du? Sei für ihn da, stütz ihn und bau ihn auf, aber übernimm dich nicht. Zwei bröckelnde Felsen das braucht ihr im Moment nicht. IHR SCHAFFT DAS!

    :*

    AntwortenLöschen
  5. Oh Hanni,

    dann sorg dafür, dass er sich die zwei Tage schön entspannen kann und fein abschalten kann.
    Männer belastet das Thema auf jeden Fall auch sehr - mein Mann ist da super sensibel und setzt sich total unter Druck - eine Pause könnte ihm vllt helfen - vielleicht involvierst du ihn beim nächsten Versuch erst wenn er wirklich ran muss - einfach um ihn zu schonen (?)

    Euch alles Gute
    FrauSpinne

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab ihn verwöhnt! Das hat er genossen... Liebe geht ja durch den Magen. Hab lecker gekocht.

    AntwortenLöschen
  7. Ach Hanni, ich drücke ganz feste die Daumen, dass es Deinem Mann bald wider viel besser geht!
    Aber ich bin mir sicher, dass Ihr das zusammen hin bekommt! Wenn nicht Ihr, wer dann?
    Gute Besserung an Deinen Liebsten, macht Euch eine ruhige Zeit!
    Alles Liebe,
    Lene

    AntwortenLöschen
  8. Männer dürfen auch mal Schwäche zeigen und insbesondere, wenn man(n) unter Dauerstress steht, sollte sich man(n) auch mal im Stressbewältigungskurs, bei einer Massage oder bei einem Einzel-Kurzurlaub entspannen. 2 Tage Sofa ist keine Entspannung, sondern Alltag!!! Ich vermute (achtung, küchenpsychologie!), er muss einfach mal raus aus allem....

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Hanni,

    dass tut mir leid, dass es deinem Mann nicht gut geht! Wir als freuen lassen die ganzen Behandlung über uns ergehen und denken, wir hätten am meißten damit zu kämfpen. Aber uns Partner, der sich auch so sehr ein Kind wünscht, leidet mit. Leidet mit, wenn wir Schmerzen haben, leidet wenn ein Wert mal wieder nicht in Ordnung ist, leidet wenn wir mal wieder ein negativ um die Ohren gehauen bekommen!!!
    Ich finde das toll, dass Du die Sache in die Hand nimmst und ihm mit der Stressbewältigung hilfst!
    Habe auch schon zu meinem Mann gesagt, dass ich so froh bin, ihn überhaupt gefunden zu haben. Alles andere wird sich zeigen. Wichtig ist, dass Ihr jetzt füreinander da seit! Wir sind auch nach den Tiefs immer sofort in den Urlaub, ich glaube andernfalls wäre mein Mann mit der Situation nicht mehr klargekommen!!
    Ich Euch alles gute!

    glg

    Ida

    AntwortenLöschen
  10. Rechtschreibfehler darfst Du behalten!! ;-P Ich hoffe Du verstehst was ich sagen wollte
    freuen = Frauen etc. :-)

    AntwortenLöschen