Samstag, 11. Januar 2014

Meditation und so


...uuuuhhhh...jetzt wird es esoterisch.

Ich stecke in ICSI Nr. 13. Es ist der 3. Zyklustag und ich habe zum Abendbrot 2 Tabletten Clomifen eingenommen.

Dieser Zyklus hat wunderbar begonnen. Ich bekam meine Blutung pünktlich. Ja, ich habe gemogelt, ich habe Tabletten genommen um überhaupt einen Zyklus zu haben. Na und? Ich habe mich trotzdem gefreut, dass genau am dafür vorgesehenen Tag eine Bilderbuchblutung eingesetzt hat.

Bevor ich damals mit Floh schwanger wurde, habe ich mit autogenem Training begonnen, um mehr Vertrauen in meinen Körper zu bekommen. Ich habe Kurse belegt, doch ich schaffte es einfach nicht, mich selbst in diesen meditativen Zustand zu leiten. Daher habe ich mit CD meditiert. Das war einfacher und hat mir auch geholfen, als ich Floh schließlich verloren habe. Ich fand das immer schön. Es war so eine Auszeit von den Sorgen und der Hektik um einen. Also habe ich jetzt wieder angefangen zu meditieren.

Selbst ein so rationeller Mensch wie ich, kann sich der Kraft des Geistes nicht entziehen. Ich glaube fest daran, dass man mit den richtigen "Hebeln" im Hirn, gewisse Dinge im Körper bewirken kann. In jedem von uns steckt eine Kraft, die nur in die richtigen Bahnen geleitet werden muss.

Ja, ich weiß, "ganz schön abgedreht", werdet ihr jetzt denken. Aber nein, ich bin nicht übergeschnappt und tanze immer noch nicht in Vollmondnächten um ein Lagerfeuer. Wir sind eine Einheit von Geist und Körper. Wenn beide in einer gesunden Harmonie stehen, geht es uns gut. Wie der Geist auf den Körper wirken kann, merkt man ja schon, wenn man mal schlecht geträumt hat. Man schwitzt, das Herz rast und das macht unser Körper nur, weil im Hirn ein "Film" gelaufen ist. Im Umkehrschluss ist es so, wenn dieser "Film" im Hirn schön ist, beruhigen sich die Körperfunktionen und man hat ein gutes Gefühl. Also warum sollte man dieses Kopfkino nicht nutzen?

Ich habe mir vor kurzem eine neue Meditations-CD gekauft, weil ich die alte schon auswendig kann. Da bin ich über die Kinder-Wunsch-Reisen von Birgit Zart gestolpert. Ich kann nur sagen, ich bin begeistert. Ich habe bisher nur die erste "Reise" gemacht. Geht 21 Minuten und ist so schön, dass ich sie gerade täglich mache. Und seltsamerweise laufen mir immer an der gleichen Stelle die Tränen an den Wangen runter. Das ist aber nicht schlimm, im Gegenteil, das ist richtig schön. Mir fehlt allerdings ein Schlussteil, der einen wieder ins Hier und Jetzt zurückholt. Ich kenne das vom autogenen Training, dass es wichtig ist, nach so einer Gedankenreise auch wieder anzukommen. Aber egal...das bekomme ich auch selbst hin. Ich bin jedenfalls schon auf die anderen Teile der CD gespannt.

Zusätzlich habe ich mir verschiedene Methoden angeschaut, um den Hormonspiegel im Körper auf natürliche Weise anzukurbeln. Ich habe mich für Hormon-Yoga entschieden. Ich mache sowieso schon seit Jahren Pilates. Daher kenne ich einige der Übungen bereits, was mir den Einstieg erleichtert. Ich habe mir eine kleine Übungsreihe zusammengestellt und versuche jeden zweiten Tag sie durchzuziehen. Noch macht es Spaß.

Ich weiß selbst, dass diese Maßnahmen nur Rahmenprogramm für die eigentliche Behandlung sind, aber sie tun mir gut. Und wenn ich gut drauf bin, kann es jedenfalls nicht schaden.

Wir werden sehen, was ICSI Nr. 13 bringt. Die 13 ist ja auch eine mystische Zahl, da passt doch so ein esoterisches Rahmenprogramm ganz gut dazu, oder nicht?

In diesem Sinne
OOOOOOOOOOHHHHHHMMMMMMMMMMMMM
Eure Hanni

Kommentare:

  1. Alles, was dir hilft, passt gut zur magischen 13. Selbst wenn es der Tanz ums Lagerfeuer wäre. Ich würde sofort mit tanzen.

    Ich habe "Gelassen durch die Kinderwunschzeit" von Birgit Zart gelesen und bin zum Beispiel überhaupt nicht empfänglich für die silberne Nabelschnur etc. So sind wir eben alle verschieden.

    Ich drück dich, und viel Spaß beim Hormon-Yoga
    einspluseins

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch kenne ich nicht, aber ich bin auch meist so gelassen. Aber die CD finde ich toll. Allerdings muss man auf so einen "Kram" stehen.

      Löschen
  2. Mein Mittel der Wahl ist dieses Mal Kinesiologie...seitdem bin ich gelassener, positiver und zufriedener ;)
    Ich wünsche dir ebenfalls viel Spaß beim Hormon-Yoga :)
    Grußi :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber habe ich auch mal etwas gelesen. Soll ja in vieler Hinsicht helfen. Warum dann nicht auch beim Kinderwunsch?
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Namaste...

    so so Du machst Pilates, hab ich auch lange gemacht und ich bin vor einiger Zeit auf Yoga umgestiegen. Warum, weil es gefühlstechnisch nicht so viel "bringt" wie Pilates, aber ich für mich viel besser nach dem Yoga!

    Die CD ist bestellt! Danke für den Tipp!

    Esoterik... so richtig erreicht es mich nicht, aber ich bin davon überzeugt, dass man durch viele positive kleine Dinge und Achtsamkeit nicht nur körperliche Entspannung empfinden kann, sondern auch geistige Gelassenheit erreicht!

    Beim ersten Versuch hab ich ja parallel Akupunktur gemacht. Gebracht hat es nichts, aber vielleicht fehlte mir da auch die Überzeugung!?

    Alles was und gut tut, was hilft los zu lassen, uns entspannt und vielleicht auch die Anspannung nimmt, kann nur hilfreich sein! Die kleinen befruchteten Schnuppies fühlen sich in einem entspannten Uterus bestimmt wohler, als in einem zickigen angespannten :)

    Dir einen entspannten Tag in die neue Woche!
    Drücker ♥

    PS: Die Eierwärmer sind hier der absolute Hingucker und ein Freund wollte sie mitnehmen! Ich habe sie mit Händen und Füssen verteidigt ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt, wie dir die CD gefällt.
      Freut mich, dass die Eierwärmer gut ankommen. Bin jederzeit wieder bereit, mit dir Häkel- gegen Strick-Gedöns zu dealen.

      Löschen
  4. Hey Hanni, ich freue mich, dass Dein Zyklus so bilderbuchmäßig gestartet ist, das sehen wir jetzt mal als ein ganz fettes positives Zeichen für diese ICSI! Toll, so soll es weitergehen.
    Ich freue mich, dass Du einen (Begleit)weg gefunden hast, der Dir im Moment einfach gut tut. Darauf kommt es schließlich an.
    Alles Liebe,
    Lene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, darauf kommt es an. Ich fühle mich gut dabei. Man vernachlässigt sich selbst gerne mal im Alltagsstress. Da kämpfe ich gerade dagegen an.

      Löschen
  5. Ich wünsche dir von Herzen, das die 13 eure Glückszahl wird!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die 13. schon immer toll. Mal sehen, was daraus wird :-)

      Löschen
  6. uh auf die CD hast du mich jetzt neugierig gemacht. Ich möchte auch irgendwas unterstützendes machen bei unserer letzten icsi.Bei icsi 1 und 2 hab ich mich auf das "Glück" verlassen und wie wir wissen ist glück ein Arschloch. Ich glauu globuli und so eine Entspannungsreise wäre ne gute Vorbereitung auf die icsi :D

    und süße ich Tanz bei Vollmond gerne mit dir ums Feuer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist gerne eingeladen, mit mir ums Feuer zu tanzen.
      Wir bleiben garantiert nicht alleine...

      Löschen