Sonntag, 29. Dezember 2013

Jetzt isses vorbei...


...bald... das verflixte Jahr 2013!

Ich bin ganz froh, dass ich es verabschieden kann. Ich habe es mir zur Gewohnheit gemacht, am Jahresende hinzusitzen und zu überlegen, ob es ein gutes Jahr oder ein schlechtes Jahr war. Für 2013 bin ich mir nicht so sicher. Ich sage mal, es war ein neutrales Jahr mit schlechten Tendenzen. Und ich mag´s einfach nicht mehr haben. Weg damit.

Jeder Mensch, also auch ich, ist ja in mehreren Rollen unterwegs. Darüber habe ich mich bereits in vergangenen Post ausgelassen. Ich wage nun also einen Rückblick auf 2013...

...in meiner Rolle als Kinderwunschfrau:
Eindeutig ein Bäh-Jahr! Sechs Anläufe für eine künstliche Befruchtung. Davon haben meine Eierstöcke vier mal entschieden zu streiken und kein Ei zu produzieren. Das nehme ich den zwei heute noch übel. Einmal haben sie mein Abenteuer-Ei zu früh ausgespuckt. Aber einmal habe ich es auch zu einem Transfer mit zwei wunderschönen 8-Zellern in A und B Qualität geschafft. Geblieben sind Pinki und Brain allerdings nicht. Nur meine Emailadresse erinnert noch an die zwei Hübschen. Dabei war ich mir so sicher, dass sie bleiben. Allerdings hat mich dieses Jahr auch stärker gemacht. Was nicht heißt, dass ich weniger gelitten habe. Oh nein...unzählige Tränen habe ich geweint, ich bin tief gefallen aber ich bin immer wieder auf den Füssen gelandet.
Fazit: Ein starker Überhang auf der negativen Seite. 

...in meiner Rolle als Ehefrau:
mmmmhhh... Ich glaube, das Jahr war ganz gut. Wir, also Schatz und ich, sind uns wieder mal ein Stück näher gekommen und ich bin mir weiterhin sicher, dass mein Mann DER Mann fürs Leben ist. Wir haben zwar auch unsere Differenzen. Aber naja...ob er nun Sport treibt oder nicht, warum sollte ich mich darüber aufregen? Immerhin bringt er den Müll raus und tut Staubsaugen und räumt die Spülmaschine aus und backt für mich eine Tiefkühlpizza...wenn ich mal wieder so spät von der Arbeit nach Hause komme. Und er hat Geduld mit mir...wenn ich mal wieder in meiner Rolle als Kinderwunschfrau enttäuscht wurde und heulend die Welt nicht mehr verstehe.
Fazit: Eine ausgeglichene Bilanz.

...in meiner Rolle als Tochter und Schwester:
Da habe ich dieses Jahr mit Abwesenheit geglänzt. So selten wie diese Jahr war ich noch nie zuhause. Mir war einfach nicht danach. Wenn es mir selbst nicht so gut geht, tut es um so mehr weh, zu sehen, wie mein Vater immer weiter abbaut und nicht mehr will und kann. Hier gelobe ich für nächstes Jahr Besserung.
Fazit: Ein leichter Überhang auf der negativen Seite.

...in meiner Rolle als Freundin:
Ich habe mich geoutet. Inzwischen wissen die engsten meine Freunde von unserem Kinderwunschproblem. Puh...das war echt nicht einfach. Ich habe nicht viele Freunde, aber die, die ich habe, möchte ich nicht missen. An dieser Stelle ein Danke an meine Mädels. Danke für euren Beistand dieses Jahr. Danke für Eure Umarmungen. Danke, dass ich euch ins Telefon heulen durfte. Danke für euer ehrliches Interesse an mir. Danke, dass ihr meinen Blog lest und das nicht nur um Rechtschreibfehler zu finden. Es ist ein schönes Gefühl, solche Freunde zu haben.
Fazit: Eine ausgeglichene Bilanz.

...in meiner Rolle als Hanni:
Die Hanni hat eindeutig mein Jahr gerettet. Ich bin froh, dass ich den Mut gefunden habe, meinen Blog zu schreiben. Das hat mir dieses Jahr sehr viel gegeben. Durch das Schreiben ist es mir möglich, mein Gefühlschaos zu sortieren. Und durch "Hanni" sind sogar neue Freundschaften entstanden. Nie hätte ich gedacht, dass dieses anonyme und fremde Internet tatsächlich Menschen zusammenbringt. Dafür, dass ich sonst eher mit Geschichten über mich sehr zurückhaltend bin, bin ich als Hanni offen. Hanni hat mir geholfen, nicht mehr Angst vor den eigenen Gefühlen zu haben, sondern auch mal eben diese zuzulassen und abzuwarten was passiert. Danke Hanni.
Fazit: Ein eindeutiger positiver Überhang.

...in meiner Rolle als Steuerfachangestellte und Systemad(mini)stratorin:
Bilanz zu ziehen liegt mir wohl in den Genen, daher bin ich beruflich auf jeden Fall in der richtigen Branche gelandet. Allerdings hätte ich nichts dagegen, wenn 2014 mal kein Server im laufenden Betrieb seinen Geist aufgibt und ich nicht morgens um 6:50 Uhr die erste SMS bekomme, dass mal wieder das System steht. Das ist echt stressig und braucht kein Mensch.
Fazit: Zwar eine ausgeglichene Bilanz aber mit negativen Tendenzen.

So...hiermit schließe ich mein Jahr 2013 ab. Wie gesagt, es war ein ausgeglichenes Jahr mit negativen Tendenzen. Anfang Januar werde ich mich wieder ins Abenteuer ICSI werfen. Ich bin gespannt, ob meinen Eierstöcken wieder einfällt, was sie tun sollen.

Euch allen da draußen wünsche ich einen guten Rutsch in Neue Jahr. Möge es voller positiver Überraschungen sein und uns allen Glück und Zufriedenheit bringen. Ach ja...und tragt in der Silvesternacht einen roten Schlüpfer. Das bringt auf jeden Fall Glück!

Liebe Grüße und bis nächstes Jahr
Eure Hanni

Kommentare:

  1. Liebe Hanni, ich wünsche dir ebenso einen guten Rutsch und einen guten Start für den Januar. Ich mach mit im Januar ;) Der rote Schlüpfer liegt bereit, also was soll noch schiefgehen...? Auf in ein neues Jahr mit hoffentlich vielen positiven Tendenzen, und vielen neuen Posts von dir ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hanni,
    neues Jahr, neues Glück.
    Ich hoffe du hast ein schönes Silvesterfest und kannst in den Bereichen deines Lebens mit der eher negativen Bilanz 2014 mit neuem Mut und frischer Kraft durchstarten.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Hanni,
    ich habe mich noch nicht getraut Bilanz zu ziehen,
    finde es aber gut, dass du es gemacht hast.
    Es freut mich sehr, dass Hanni positiv abeschnitten hat.
    Bin wahnsinnig froh, dass es Hanni gibt !!!!!
    Wünsche dir ein tolles und glückliches Jahr 2014!

    Für mich stellt sich nur noch eine Frage:
    Wo bekomme ich nun einen roten Schlüpper her :o)

    Alles Liebe
    denke an dich!
    ♥ Lilly

    AntwortenLöschen
  4. Falls der rote Schlüpfer nicht genug ist können wir ja auch noch ein paar Pizzakräuter im Feuer verbrennen! Schön dass es dich gibt und ich dir durch den Blog noch nah bleiben kann! Und ich bin auch 2014 wieder da um dich mit Kommas zu überhäufen - auch wenn sie vielleicht dann erst Recht an der falschen stelle stehn ;)
    Liebe Grüße von S.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Hanni!

    Ich muss sagen, dass ich ebenfalls froh bin, dass es dich gibt. Es lese gerne auf deinen Blog... gerade die Geschichten die das Leben schreibt. Manches mal wird mir dadurch nämlich wieder klar, dass mein Leben gar nicht so schlecht ist wie ich manches mal denke. Ja in Sachen KIWU ist es bescheiden schön... doch es gibt eben auch wieder schlimmere Schicksale. Danke Hanni, dass du mir dies immer wieder vor die Augen hälst!

    Mal schauen ob ich überhaupt einen roten Schlüppi habe!? Ansonsten muss ich mir noch schnell so einen Glücks-Schlüppi kaufen. :-)

    Liebe Hanni!
    Ich wünsche Dir bzw. euch alles Liebe und Gute für 2014.

    Melle

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Hanni, ich wünsche Dir ebenfalls einen guten Start ins neue Jahr und finde Deinen Blog wirklich toll und folge Dir auch im neuen Jahr - verbunden mit ganz viel Daumen drücken :-)

    Liebe Grüße Kitty

    P.S: muss mir morgen dringend noch nen roten Schlüppi besorgen ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Morgen werden deutschlandweit die Umsätze für rote Schlüpfer sprunghaft ansteigen!

    AntwortenLöschen
  8. Hey Hanni, auch bin froh darüber, dass es dich gibt und dass du so wunderbar deinen Blog fütterst! Danke auch für deine netten Kommentare! Ich wünsche Dir viel Kraft, viele Eier und Erfolg für 2014 - dir sei es gegönnt!

    AntwortenLöschen
  9. Toll, wie du das geschrieben hast, Respekt! Ich lese hier immer so gerne mit und freue mich auf Hannis Blog in 2014. Ich wünsche dir nur das Beste für 2014!!

    AntwortenLöschen