Donnerstag, 5. Dezember 2013

Was wäre Weihnachten....

Hallo miteinander,

ich habe gelernt, mit vielerlei Situationen umzugehen. Und ich habe gelernt, wenn mich etwas stört, muss ich es kommunizieren. Und mich stört...eigentlich nur ein Satz...und den höre ich ständig...

Was wäre Weihnachten ohne Kinder?

ZweiLinien hat auf Ihrem Blog mir aus der Seele gesprochen und ich dachte...he...bin ich ja nicht die einzige... Sowas muss doch Ferrero erfahren, oder nicht? Also habe ich kurzerhand an Ferrero geschrieben. Das möchte ich euch nicht vorenthalten:

"Liebes Ferrero-Team,

Was gibt es schöneres, als an Weihnachten in leuchtende Kinderaugen zu sehen? Als Kind konnte ich Heiligabend fast nicht erwarten. Bis endlich das Christkind mit dem Glöckchen geklingelt hat. Meine Geschwister und ich durften dann zum ersten mal an diesem Tag das Wohnzimmer betreten. Jedesmal haben wir das Christkind gerade erst verpasst, denn es ist uns immer durchs Fenster entwischt. Doch unsere Augen haben trotzdem geleuchtet. Am Weihnachtsbaum haben echte Kerzen gebrannt, es hingen bunte Kugeln und richtiges Lametta am Baum und Heintje hat immer "Kommet ihr Hirten" gesungen...von Schallplatte mit ganz viel Rauschen und Kratzern. Die Geschenke waren in buntes Papier gewickelt und ... Ach es war einfach schön.

Weihnachten ist für mich immer noch schön, obwohl ich jetzt schon groß bin. Wir haben auch einen Weihnachtsbaum mit echten Kerzen, bunten Kugeln, nur kein Lametta. Das finde ich inzwischen doof. Achja..Heintje hat auch ausgedient. Eigentlich wäre alles perfekt. Doch eines fehlt...


Die leuchtenden Kinderaugen!

Denn wir können auf "normalem" Weg keine Kinder bekommen. Wir haben bereits zwölf Mal den nervenaufreibenden Weg der künstlichen Befruchtung gewagt. Ich kämpfe in der Zeit während der Stimulation mit starken Nebenwirkungen, mir ist schwindlig und ich muss mich mehrmals täglich übergeben. Wir haben bereits mehrere Operation hinter uns gebracht. Ich habe unendlich viele Tränen geweint und als ich endlich schwanger war, habe ich unser Baby gleich wieder verloren. Seine Augen werden für mich nur im Herzen leuchten...


...und dann fragt Ferrero mich "Was wäre Weihnachten ohne Kinder?"

Darf ich fragen, wie sie sich dabei fühlen würden?

Ich weiß, es ist nicht ihre Absicht, kinderlosen Paaren diese Situation gerade zur Weihnachtszeit vor Augen zu halten. Doch leider kann ich auch nicht aus meiner Haut und muss ihnen sagen, wenn der Werbespot läuft, schalte ich um.
Und... Ich weiß auch, ich bin nicht die einzige.


Viele Grüsse und trotzdem schöne Weihnachten
Hanni"
 
Und wie hat Ferrero reagiert? Unheimlich schnell, denn schon einen Tag später kam die Antwort:
 
"Guten Tag Frau Hanni,
wir danken Ihnen für Ihr Schreiben zu unserem TV-Spot zu den Weihnachts-Saisonartikeln.
Weihnachten wird meist in Verbindung mit Familie und Kindern gebracht, was sich natürlich auch in vielen Werbespots widerspiegelt. Wir bitten um Verständnis dafür, dass es nicht möglich ist, die gesamte Bevölkerung mit einem Werbespot anzusprechen und bedauern gleichzeitig, dass Sie sich durch den Werbeslogan "Was wäre Weihnachten ohne kinder" persönlich betroffen oder verletzt fühlen.
Der Werbeslogan bezieht sich allerdings nicht auf Kinder als Person, sondern auf unsere Produkte der Marke "kinder", die ihren Fans Weihnachten versüßen sollen.
Wir hoffen, dass Sie trotz der Umstände einige schöne Stunden an Weihnachten verbringen können und übermitteln Ihnen unsere besten Wünsche.
Freundliche Grüße aus Frankfurt
FERRERO Deutschland
- Consumer Service -"

 
Ich habe nun meinen Frieden mit Ferrero und kann entspannt umschalten, wenn mich die freundliche Stimme im Fernsehen fragt: Was wäre Weihnachten ohne Kinder?
Eure Hanni

 

Kommentare:

  1. Liebe Hanni,
    ich finde es toll, dass du an Ferrero geschrieben hast und auch gut, dass du relativ schnell eine Antwort bekommen hast.
    Du hast zumindest zum Nachdenken angeregt, auch wenn es an dem Spot nichts ändern wird.
    Alles LIebe!

    AntwortenLöschen
  2. ich hab den Spot zwar noch nicht gesehen finde dein Engagement super! Weiter so ;)

    AntwortenLöschen
  3. Du bist ja cool ;) Und immerhin sie haben prompt geantwortet!

    AntwortenLöschen
  4. Und ich hab noch überlegt, ob ich die ebenfalls anschreibe.

    Die Antwort find ich lieb und ok und ich freu mich, dass Du nun Deinen Frieden mit dieser Firma hast.

    Es geht ja nicht nur Dir so, wie wir ja in den anderen Blogs lesen konnten... ich für meinen Teil finde es nach wie vor daneben... vielleicht liegt es an meiner momentanen Stimmung vor Weihnachten, ich weiß es nicht. Die Argumentation ist schlüssig, aber es ist ein sehr sensibles Thema, wenn man sich die Statistiken anschaut. Diese zeigen ja, dass es nicht nur ein paar wenige betrifft, sondern 1000ende Paare. Es wäre einfach mal schön, wenn auch das in der Presse o.ä. zum Thema gemacht werden würde.

    Natürlich überwiegt die Bevölkerungsgruppe, die davon zum Glück nicht betroffen ist, aber "wir" sind dennoch keine Randgruppe! Mich ärgern so sehr, dass über "unser" Thema so oft geschwiegen wird.

    Fühl Dich gedrückt! Dein Schal ist in Arbeit, ich lass das mit dem neuen Muster jetzt mal weg und halte meine Katze ich in schach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schreib doch auch hin, dann merken sie, dass ich tatsächlich nicht die einzige bin.
      Am besten...schreibt doch alle hin:-)

      Löschen
  5. Ich hatte beim lesen gerade einen dicken Kloß im Hals und musste ein-zweimal schniefen. Das wollte ich hier nur eben mal los werden. Liebe Grüße Webril

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Hanni der Werbespot ist mir im letzten Jahr schon übe laufgestossen, da lief er nämlich auch schon und ich dachte "na super nicht auch DAS noch". Dann hielt ich mich für überempfindlich (meine Umwelt meinte "ach Mädel die Hormone übertreibs doch nicht") und ich hab mich nur insgeheim geärgert über den dämlichen Slogan. Und jetzt lese ich das ich nun gar nicht die einzige bin die ein Problem damit hat. Auf die Idee an Ferrero zu schreiben wäre ich nicht mal gekommen. Also Hut ab! Coole Sache, wobei ich Trinchen voll und ganz zustimmen muss.
    Vor ab schon mal schöne Weihnachten trotz nervige Happy Family Werbung :)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Hanni, ich find´s super, dass Du diese Mail an Ferrero geschrieben hast!! Echt spitze!!!

    Ich wünsche Dir, Deinem Mann und Deiner Familie ein schönes Weihnachtsfest und drücke Dir für Versuch Nr. 13 alle Daumen, die ich habe!!! Viele liebe Grüße - Kitty

    AntwortenLöschen