Sonntag, 2. März 2014

Ich habe es getan...



...ich habe mich lange verweigert, doch nun habe ich es getan. Und es war gar nicht so schlimm.

Was? Ich war auf einem "Stammtisch", den meine Kiwu-Praxis ins Leben gerufen hat.

Und wie war das? Komisch... Seltsam, zu sagen; "Hallo, mein Name ist Hanni und ich bin ungewollt kinderlos." Fast wie bei den Anonymen Alkoholikern. Aber nach dem man sich etwas beschnuppert hatte, musste ich feststellen, dass es echt nette Menschen darunter gibt.

Naja...nicht alle. Einer ist immer dabei, der doof ist. Ist ja im Leben oft so.

Die Mädels in meiner Ecke jedoch waren alle total nett und wir haben uns auf Anhieb verstanden. Ich denke mal, dass es da sicherlich noch den einen oder anderen Austausch geben wird. Aber ehrlich? Ich denke nicht, dass ich in diesem Rahmen meine Seele öffnen werde. Niemals. Ich sitze bestimmt nicht in der Kneipe und heule mir die Augen aus. Dafür ist mir mein Seelenheil zu wertvoll. Das mache ich doch lieber im privaten Rahmen oder hier "anonym" im Blog.

Trotzdem denke ich, die Idee mit dem Stammtisch ist gut. Ich weiß nicht wie es in anderen Wartezimmern zugeht, aber bei uns ist es im Regelfall so, dass jeder auf den Boden schaut. Für mich als Stammkunde äußerst langweilig. Aber vielleicht wird sich das in Zukunft ändern. Wenn mal die erste Hemmschwelle überwunden ist, kann man ganz entkrampft miteinander umgehen. Schließlich sitzen alle im selben Boot und keiner muss sich dafür schämen.

Es waren die unterschiedlichsten, ich nenne es jetzt mal "Stufen" von Kinderwunsch vorhanden. Langzeitkinderwunsch...Wiederholter Kinderwunsch.... vom Ersttäter über Geschlechtsverkehr nach Plan bis hin zu den ICSI-Mehrfachtätern wie ich es bin. Ein bunter Strauß von hoffnungsvollen Menschen die teilweise noch gar keine Ahnung haben, was da alles auf sie zukommen kann. Schnief...nur ich war mal wieder die Kinderwunsch-Oma. Keine über 40 und selbst bei den Männern war nur einer älter als ich.

Was auch schade war, dass es um die 28 Anmeldungen gab und gerade mal die Hälfte erschienen ist. Haben tatsächlich so viele noch kalte Füße bekommen? Aber, diejenigen die da waren, waren wie gesagt, ein bunter Haufen und es war sogar richtig lustig.

Nun aber zu mir...wie läuft es bei mir?

Ich nehme gerade Cyclo Progynova und muss sagen, so wie diesen Monat haben die mir noch nie zugesetzt. Vor allem die gelben Pillen und ich werden keine Freunde. Ich hatte zu Zyklusbeginn ständig Bauchweh, so sehr dass ich sogar abends mit Wärmflasche auf dem Sofa lag. Und erst diese Hitzewallungen nachts...puh... Das war alles Knall auf Fall weg, als ich zu den braunen Pillen übergegangen bin. Die muss ich noch bis Ende nächster Woche nehmen und dann... dann warte ich mal wieder auf die Blutung.

Bis dahin
Eure Hanni

Kommentare:

  1. Liebe Hanni,
    das auf den Boden schauen kenne ich :o)
    Mittlerweile versuche andere im Wartezimmer anzulächeln.
    Beim letzten Besuch in der Klinik ahb ich eine Frau getroffen, die ich schon kenne... bin ja bekennende Stammtisch- Gängerin.
    Da viel mir das Lächeln besonders leicht.

    Schön, dass dein Stammtisch im großen und ganzen gut verlaufen ist.
    Ganz öffen musst du dich ja nicht.
    Aber vielleicht kommt noch der eine oder andere nette Kontakt zu stande,
    der dir hilft.

    Alles gute für deinen aktuelle Behandlung
    und dass die rote Pest nicht zu lange auf sich warten läst
    ♥ Lilly

    AntwortenLöschen
  2. DAs mit dem Stammtisch finde ich eine super Idee. Das wurde von der Klinik iniziiiert? Auf so eine Idee würde meine Klinik gar nicht kommen. Aber ich frag mich grad, ob ich die Initiative vielleicht mal in die Hand nehmen sollte??
    Ich denk mal drüber nach...
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Hanni,
    find ich ja cool, dass du´s mal ausprobiert hast. Und ich finde es auch interessant, dass deine Klinik sowas organisiert. Ich bin auch ein Stammtischmitglied, seit fast einem Jahr, wir haben uns über wunschkinder.net kennengelernt und waren bisher immer zu dritt. Letzten Freitag sind auf einmal drei "Neue" dazugekommen. Wir sind jetzt offiziell zu sechst und sind ne nette Truppe. Für mich ist es toll, dass es im kleinen Rahmen angefangen hat. Und natürlich war es Glück, dass die Chemie bei uns gleich gestimmt hat. Und wir sind nur Mädels, unsere Männer wollen irgendwie nicht...was ich auch verstehen kann ;)
    Liebe Grüße :*

    AntwortenLöschen
  4. Es kann einfach gut sein, mal mit anderen "so in echt" zu sprechen, die einfach wissen, wovon man redet. Du musst dort ja keinen Seelenstriptease hinlegen, aber einfach mal andere Betroffene kennen zu lernen ist schön. Bei uns in der Klinik ist auch eher das Schweigen und Kopfsenken angesagt, aber bei der Punktion vor 2 Wochen lag ich mit 2 Mädels zusammen, mit denen ich mich gleich super verstanden habe. Und da ist mir erst bewusst geworden, wie gut das tut. Nun schreiben wir uns ab und zu und erkundigen uns gegenseitig, wie es uns so geht, und bald wollen wir uns auch treffen. Ich bin wirklich froh, die beiden kennen gelernt zu haben und ich hoffe, dass Du weiterhin mit Spaß dort hingehen kannst und ein paar Menschen triffst, mit denen Du auf einer Wellenlänge liegst!
    Vielleicht ist es die perfekte Mischung, Freunde / Bekannte zu haben, wo der Kiwu kein oder nur ein kleines Thema ist und dann Freunde / Bekannte, die selbst genau wissen, wie das alles ist???
    Liebe Grüße an Dich

    AntwortenLöschen