Sonntag, 25. Mai 2014

Miesepeter,Schwarzseher und andere Gesellen


Ich sitze hier in meiner Warteschleife und denke so vor mich hin. Kennt ihr diese Menschen, die immer alles mies und schwarz und dunkel sehen? Die mag ich nicht. Ich bin jetzt auch nicht unbedingt jemand, der nur mit der rosaroten Brille durchs Leben läuft und ständig ruft: "Weltfrieden für alle". Ne, bestimmt nicht. Ich bin realistisch mit einem Hang zum Idealismus.

Ein kluger Mann sagte einst:

Gott...
Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann.
Gib mir den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann.
Und gib mir die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Wer das nun letztendlich von sich gegeben hat, da ist sich das Internet nicht wirklich einig. Mir ist es wurscht, ob nun der oder der. Klug ist es allemal.

Mir begegnen immer wieder Menschen, die ihr eigenes Leben ziemlich schwarz sehen. Gerade bezogen auf Kinderwunsch. Warum kann man keine Schwangeren sehen, wenn man selbst nicht schwanger ist? Und noch schlimmer finde ich, warum kann man keine Kinder ertragen, wenn man selbst welche möchte? Ist es nicht paradox, den Spielplatz zu meiden, weil man glückliche Kinder sehen würde?

Ja...es tut vielleicht mal kurz weh. Aber das gehört für mich zu den Dingen, die ich nun mal nicht ändern kann. Niemand ist schuld an Kinderlosigkeit. Keine Ahnung, ob man überhaupt in dieser Sache von Schuld reden kann.

Vielmehr finde ich ein Kinderlachen wunderbar. So frei, ehrlich und mitreißend. Einfach lachen, weil man lachen möchte. Ich würde deshalb doch nicht den Spielplatz meiden. Kinder haben so eine erfrischende Denkweise. Alles ist viel logischer und wird nicht ständig abgewogen auf richtig oder falsch. Das vergessen wir irgendwie, sobald die Hormone einen in die Pubertät katapultieren.

Ich möchte nicht so ein Schwarzseher sein. So ein Miesepeter. Ich hatte früher einmal eine Kollegin, die war der Griesgram höchstpersönlich. Mein Leben als Azubi war die Hölle. Die Tageslaune war abhängig von der Konsistenz des Kaffees um 9 Uhr morgens. War der zu dünn, war der Tag gelaufen. Mit so einem Verhalten steht man sich doch selbst im Weg. Daher habe ich gerne meine Augen offen und beobachte. Und lerne...wenn´s sein muss, eben aus dem Fehlverhalten anderer.

Tja nu... und da sitze ich nun, in meiner Warteschleife. Ich habe die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Auch wenn es manchmal länger geht, dies einzusehen. Ich habe den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann. Auch hier kann ich ganz schön lange mutig sein. Und ich hoffe nun auf die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden um nicht mutig in etwas Sinnloses zu rennen, was ich nicht ändern kann.

Ich bin dankbar für diese Warteschleife. Eigentlich habe ich schon das erreicht, was ich unbedingt nochmal wollte. Eine reelle Chance auf ein Baby. Gerade eben habe ich die letzten Rechnungen an meine Krankenkasse zusammengefasst (mir steht ja noch ein bewilligter Versuch zu) und habe den Brief mit den Worten "Dies war mein letzter Versuch" abgeschlossen. Puh... und schon werde ich wieder wankelmütig. Wenn das hier in die Hose geht, soll es das echt gewesen sein? Mein Mann sagt einfach nur..."Jetzt wart doch einfach mal ab"... also gut... So mache ich´s.

Eure Hanni
die jetzt "einfach" mal abwartet

Kommentare:

  1. Und wir warten alle mit dir und sehen ganz positiv in die Zukunft. Dieses mal wirdces einfach klappen ! Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nicht allein. Das beruhigt mich

      Löschen
  2. Ich drück dir die Daumen
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle Daumen werden hier gerne genommen.
      Danke Katrin

      Löschen
  3. Liebste Hanni,
    so oft muss ich an Dich denken und drücke Daumen und auch die Zehen (viel hilft viel :-))

    Ein griesgrämier Miesepeter entspricht mit Sicherheit nicht Deiner Natur und Deine Baby´s wollen doch auch keine griesgrämige Mami haben. Du machst das völlig richtig - Du kannst einfach "nur" abwarten und ich bin in Gedanken bei Dir und wünsche Dir nur das Allerbeste!!

    Tausend liebe und herzliche Grüße
    Kitty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Kitty. Ich schwanke zwischen tiefenentspannt und aaaahhhhh

      Löschen
  4. Liebe Hanni, auch ich bin sozusagen mit Dir in der Warteschleife ;o) Aber eigentlich könnte man es doch ganz gelassen sehen - so rein praktisch. Die Dinge nehmen seinen Lauf und alles was Du tun konntest hast Du getan. Darf ich fragen, bei welcher KK Ihr versichert seid? Weil ich auch schon Ü40 bin und die meisten zahlen ja dann nicht mehr. GLG Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Hasi, gemeinsame Warteschleife. Gut! Ich hatte vor meinem 40er nicht alle drei Versuche aufgebraucht. Dann hat letztes Jahr die AOK die Satzung geändert... Dazu müssen aber beide dort versichert sein und der Mann darf nicht Ü50 sein.

      Löschen
  5. Daumen sind noch immer ganz fest gedrückt. Wann geht's zum BT?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt... Das hab ich noch gar nicht verraten. Am 3.6. abends. Aaahhhh ... Aufregung

      Löschen
    2. Oooh, wie spannend!!!!! Ich werd fest an euch denken! Ich schicke zur Sicherheit noch gleich einen Berg Schwangerschaftsviren rüber.

      Löschen
  6. Könntest du eigentlich bereits ein wenig vorher daheim testen oder hast du HCG gespritzt?

    AntwortenLöschen
  7. hi hanni. gern lese ich deinen blog, manchmal weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll. über warteschleife habe leider nicht gutes zu sagen...ich war noch nie so gut im warten...ich drücke dir die daumen für den 3.6

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Hanni,

    ich drücke ganz fest die Daumen. Bin auch schlecht im Warten, aber was nicht anders geht, geht nicht anders.

    Alles Liebe
    Alexandra

    AntwortenLöschen